© Patrick Schulte / LWL-Medienzentrum für Westfalen

Medienkompetenz vermitteln

Informationen, Unterrichtsmaterial und Hilfestellungen

08.12.2021

Presseinfo: Neue Unterrichtseinheit von „so geht MEDIEN“: Warum ist TikTok so erfolgreich?

Zu wenig Datenschutz, Zensurvorwürfe und ein Algorithmus, der Nutzerinnen und Nutzer immer wieder ähnliche Inhalte anzeigen lässt - die Kritik an der Social Media-Plattform TikTok ist groß. Trotzdem, für viele Jugendliche gehört die Nutzung von TikTok zu ihrem Alltag. Die neue Unterrichtseinheit von „so geht MEDIEN“ erklärt, wie Jugendliche weg von einer reinen Konsumhaltung, hin zu einer analytisch, kritischen Betrachtung von TikTok finden können, in dem sie aktiv die Wirkungsweise eines Algorithmus begreifen.

TikTok ist aufgrund seiner Unterhaltsamkeit und der scheinbar nicht endenden kurzen, lustigen Spots bei den Jugendlichen sehr beliebt. Die TikTok-Nutzerinnen und -Nutzer verbringen durchschnittlich pro Tag eine ganze Stunde in dem Sozialen Netzwerk. TikTok ist ein Zeitfresser nicht zuletzt, weil sich der Algorithmus auf die Vorlieben der Nutzerinnen und Nutzer präzise einstellt. Dabei gibt es auch Inhalte, die durchaus bereichernd sind, zu denen die Jugendlichen aber – wegen des Algorithmus – meist nicht alleine finden. Die Schülerinnen und Schüler von TikTok abzubringen, ist nicht wirklich realistisch. Sie bei der Entwicklung eines kritischen Blickes zu bestärken und sie neue Inhalte finden und bewerten zu lassen jedoch schon.

Die neue Unterrichtseinheit „Warum ist TikTok so erfolgreich?“  finden Sie auf www.so-geht-medien.de. Alle Unterrichtsmaterialien, inklusive Videos, stehen kostenlos und zum Download zur Verfügung. „so geht MEDIEN" ist die gemeinsame Medienkompetenzplattform von ARD, ZDF und Deutschlandradio.

Das bietet die Unterrichtseinheit

Das Video der Unterrichtseinheit „Warum ist TikTok so erfolgreich?“ zeigt unterhaltsam und anschaulich, wie TikTok funktioniert, warum die Plattform so erfolgreich ist und welche Risiken damit verbunden sind. Anhand von Aufgaben können sich die Schülerinnen und Schüler darüber bewusstwerden, welche Videos in ihrem Feed angezeigt werden und welche Inhalte in ihrer „Für Dich“-Seite nicht erscheinen. Mit den dazugehörigen Arbeitsblättern können sie ihr Wissen über Algorithmen verfestigen und versuchen, ihn auf TikTok gezielt zu umgehen. Ein Quiz bildet den Abschluss der Einheit. Ein Vorschlag zum Stundenablauf wird von methodischen Überlegungen ergänzt und unterstützt die Lehrerinnen und Lehrer bei der Vorbereitung des Unterrichts.

Die Medienkompetenz-Plattform von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Auf www.so-geht-medien.de finden Lehrkräfte mehr als 20 Unterrichtseinheiten. Neben Themen wie „Fake News im Netz erkennen“ oder „Was ist Meinung? Was eine Nachricht?“ zeigen Tutorials Tipps und Tricks, um mit dem Smartphone professionelle Videos zu drehen oder vor der Kamera gekonnt zu moderieren. Das „so geht MEDIEN“-Lexikon erklärt in kurzen Video-Clips die wichtigsten Medienbegriffe und ergänzt so die Unterrichtseinheiten. Ein zentrales Anliegen der einzelnen Unterrichtseinheiten ist es, das kritische Bewusstsein von Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren im Umgang mit Medien zu fördern. Die Medienkompetenz-Initiative "so geht MEDIEN" ist ein gemeinsames Projekt von ARD, ZDF und Deutschlandradio.

Zurück