3. Kommunizieren und Kooperieren / 3.2 Kommunikations- und Kooperationsregeln

(Cyber)Mobbing - Regeln für Klassenchats und Beobachter der Menschenrechte


Klassengruppen bei WhatsApp oder bei anderen Messengern können sehr praktisch sein. Werden hier aber keine klaren Regeln vereinbart, kann es zu Konflikten und Beleidigungen kommen. 


Eine Kommunikationsflut die kaum verarbeitet werden kann, Ausgrenzung und Beleidigungen, grenzwertige Fotos und Videos die geteilt und Konflikte die über den Klassenchat ausgetragen werden - all dies hat Auswirkungen auf die Klassengemeinschaft und kann sich negativ auf das Wohlempfinden der Kinder auswirken. Mit diesen Materialien aus dem Modul "Was tun bei (Cyber)Mobbing?" von klicksafe & Konflikt-KULTUR setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit möglichen Gefahren auseinander und entwickeln Lösungsvorschläge. Dabei werden Regeln für den Klassen-Chat durch demokratische Prozesse ausgehandelt. Um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten, kann die Wahl von stellvertretenden „Beobachtern der Menschenrechte“ innerhalb der Klasse hilfreich sein. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls in die Einheit integriert werden.

Dauer
4-6 Unterrichtsstunden

Aufwand
einfach bis mittel

Autor
klicksafe & Konflikt-KULTUR


Materialien


Mögliche Aufgabenstellungen

Verhalten im Klassenchat reflektieren und Regeln für den Klassenchat durch demokratische Prozesse aushandeln

In der Klasse Beobachter der Menschenrechte wählen

Ausstattungsempfehlungen

Flipchart-Papier, dicke Stifte, Papier, Arbeitsblätter, Vorlage Flipchart-Bogen

Hinweise zum Materialanhang für den Unterricht

Die Unterrichtsprojekte 9 bis 10 aus dem klicksafe-Zusatzmodul: "Was tun bei (Cyber)Mobbing? Systemische Intervention und Prävention in der Schule" beinhalten jeweils verschiedene Arbeitsblätter als Kopiervorlage für die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern. Das Arbeitsmaterial zu Projekt 9 enthält inhaltliche Anregungen, Strukturierungsvorschläge und Kopiervorlagen. Mit Hilfe des Materials können Konflikte im Klassenchat strukturiert und dadurch besser diskutiert werden, um Lösungsansätze und verbindliche Regeln gemeinsam zu entwickeln. Die Materialien Projekt 10 beziehen sich auf die Charakterisierung und die Wahl von stellvertretenden „Beobachtern der Menschenrechte“. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls in die Einheit integriert werden.

Hinweise zum Materialanhang für die Vorbereitung

Zur Vorbereitung für die Lehrkraft enthält das Zusatzmodul „Was tun bei Cyber(Mobbing)?“ Hintergrundinformationen sowie methodisch-didaktische Hinweise zur Durchführung. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls in die Einheit integriert werden.

Kennzeichen zur Verwendung

Dieses Modul steht unter der Creative-Commons-Lizenz by-nc-nd, d. h., die nichtkommerzielle Nutzung und Verbreitung ist unter Angabe der Quellen klicksafe & Konflikt-KULTUR und der Webseiten www.klicksafe.de & www.konflikt-kultur.de erlaubt. Sollen über die genannte Lizenz hinausgehende Erlaubnisse gewährt werden, können Einzelabsprachen mit klicksafe bzw. Konflikt-KULTUR getroffen werden. Wenden Sie sich dazu bitte an info@klicksafe.de. bzw. jugendschutz@agj-freiburg.de.

Jahrgang: 5. - 10. Klasse
Fächer: Deutsch, Politik, Gesellschaftslehre, Religion

Geeignete Kompetenzbereiche

Filtermenu öffnen