6. Problemlösen und Modellieren / 6.1 Prinzipien der digitalen Welt

Informatik an Grundschulen: Unterrichtsmaterial eines Pilotprojektes


Facetten der Informatik greifbar machen lautet das Ziel eines Pilotprojektes vom Schulministerium NRW in Kooperation mit den drei Universitäten RWTH Aachen, Universität Paderborn, und Bergische Universität Wuppertal. Das bereitgestellte Material soll Grundschülern dazu dienen ein Verständnis für Informatiksysteme und die Bedeutung von Informatik im Alltag zu entwickeln. Dabei liegt der Fokus nicht auf Nutzungskompetenzen von Computern oder Tablets, sondern auf den informatischen Grundkonzepten (wie zum Beispiel die Darstellung von Information).


Die Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen sollen mittels themenspezifischer Module einen Einblick erhalten und ein grundlegendes Verständnis zu verschiedenen Informatikthemen und deren Bedeutung entwickeln.

 

Die Materialien ermöglichen es, die Schülerinnen und Schüler für informatische Aspekte aus der Erfahrungs- und Lebenswelt zu sensibilisieren und Vorkenntnisse aufzugreifen, indem ein vom Kind ausgehender Blick auf die Gegenstände und Methoden der Informatik geworfen wird. Die didaktische und methodische Ausgestaltung der Lernmaterialien verfolgt das Prinzip des entdeckenden Lernens. Dabei wird im Rahmen von kreativen Gestaltungselementen und problemorientierten Lernsettings ein fachlich bedeutsames Konzept über die enaktive Ebene für alle Schülerinnen und Schüler erfahrbar gemacht. Die ausgewählten Methoden ermöglichen es, den Bezug zur Informatik sicher zu stellen.

Dauer
mehrere Doppelstunden

Aufwand
mittel

Autor
Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen


Materialien


Ausstattungsempfehlungen

Die Materialauswahl ist so gestaltet, dass die Unterrichtseinheit an Grundschulen unabhängig von ihrer technischen Ausstattung durchgeführt werden kann. Ein Nebeneffekt dieser Überlegung besteht darin, dass die unterschiedlich ausgeprägte Technikaffinität der Kinder (und auch der Lehrkräfte) keinen Einfluss auf den Lernerfolg hat.

Weitere Hinweise / Weiterführende Ideen

Dieses Pilotprojekt ist eine Kooperation der drei Standorte RWTH Aachen, Universität Paderborn, und Bergische Universität Wuppertal mit dem Schulministerium Nordrhein-Westfalen. Ferner ist das Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn beteiligt. An jedem universitären Standort arbeiten die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Fachdidaktik Informatik der jeweiligen Hochschule mit zwei Grundschullehrkräften zusammen, die jeweils für dieses Projekt eine Freistellung im Umfang einer halben Stelle erhalten haben.

 

Die drei Standorte entwickeln parallel an den drei Modulen

1.Modul 1 - Digitale Welt (RWTH Aachen)

2.Modul 2 - Wie funktioniert ein Roboter? (Universität Paderborn)

3.Modul 3 - Ich habe ein Geheimnis! (Universität Wuppertal)

Jahrgang: 3. / 4. Klasse
Fächer: Sachunterricht, Deutsch, Mathematik, Musik, Sport

Geeignete Kompetenzbereiche

Filtermenu öffnen