5. Analysieren und Reflektieren / 5.1 Medienanalyse

Reporter4you: Schüler fragen, Journalisten antworten


Reporter4you ist ein Angebot der Reporterfabrik (Webakademie des Journalismus) für Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrkräfte. Grundlegende Arbeitsweisen von Journalistinnen und Journalisten können unter Einsatz verschiedener Module (Was ist Journalismus?/ Wie man gut schreibt/ Fake News erkennen etc.) vermittelt werden.


Zu jedem Modul stehen 3-4 ansprechend gestaltete Erklärclips zur Verfügung sowie Beispiele für Unterrichtsstunden.

Modul 1 | Was ist Journalismus? (mit Jan Böhmermann)

Modul 2 | Wer wird Journalist? (mit Günther Jauch)

Modul 3 | Was wird zur Nachricht? (mit Daniel Bröckerhoff)

Modul 4 | Richtig recherchieren? (mit Anette Dowideit)

Modul 5 | Wie man gut schreibt (mit Wolf Schneider)

Modul 6 | Fake News erkennen (mit Sabine Pusch)

Weiterer Module sind in Planung.

Zu folgenden Themenbereichen gibt es jeweils übersichtlich sortiert Tutorials, Handouts und Quiz:

01 | Wie arbeiten klassische Medien

02 | Wie funktionieren die sozialen Medien?

03 | Wie entstehen Nachrichten?

04 | Wie kann man Fake News entdecken?

05 | Das Wichtigste zu Presserecht und Urheberrecht

06 | Hate speech, Mobbing im Netz

07 | Die Bedeutung der Medien für die Demokratie

08 | Selber machen

09 | Selber machen – Film, Fotos

10 | Wer sich weiter informieren möchte, ...

Weiterhin gibt es eine Reporter4you Schulbörse. In der Schulbörse sind mehr als 500 Journalistinnen und Journalisten registriert, die an Schulen über ihre Arbeit sprechen. Schulen können eine Anfrage stellen und die Expertinnen und Experten für Journalismus einladen.

Dauer
unterschiedlich

Aufwand
einfach

Autor
Die Reporterfabrik – WebAkademie des Journalismus ist ein Bildungsprojekt der CORRECTIV – Recherchen für die Gesellschaft gemeinnützige GmbH in Essen. Kooperationspartner ist das Reporter-Forum e.V. in Hamburg.


Materialien


Ausstattungsempfehlungen

Präsentationstechnik zur Sichtung der Module

Materialanhang für den Unterricht

Weitere Hinweise / Weiterführende Ideen

Die Reporterfabrik – WebAkademie des Journalismus ist ein Bildungsprojekt der CORRECTIV – Recherchen für die Gesellschaft gemeinnützige GmbH in Essen. Kooperationspartner ist das Reporter-Forum e.V. in Hamburg.

Quelle: reporterfabrik.org/uber-uns:

[…] Die Reporterfabrik will helfen, die Öffentlichkeit zu qualifizieren: Sie vermittelt journalistisches Wissen und Handwerk an interessierte Bürger, sie macht die Arbeit der klassischen und sozialen Medien durchschaubar und Versuche der Desinformation erkennbar. Jeder Mensch muss heutzutage schon als Schüler befähigt werden, sich selbst ein Bild zu machen vom Abbild der Welt in den Medien.

Die Reporterfabrik möchte zur Fortbildung von Journalisten beitragen, sie besser machen im Gebrauch der neuen digitalen Möglichkeiten der Recherche, des Erzählens, des Publizierens. Und sie möchte Journalistinnen und Journalisten ein neues Verhältnis zum Publikum näher bringen: Der Journalist wird auch zum Empfänger, der Leser und Zuschauer auch zum Sender. So kann eine redaktionelle Gesellschaft zum Vorteil aller entstehen – es geht um die Leser von morgen, um den Journalismus der Zukunft .

Die Reporterfabrik wird geleitet von Cordt Schnibben, Redakteur bei der ZEIT, Reporter und Ressortleiter beim SPIEGEL, mit vielen Journalistenpreisen geehrt, Dokumentarfilmer, lehrt an vielen Journalistenschulen. Geschäftsführer der Reporterfabrik sind David Schraven, Publisher des gemeinnützigen Recherchezentrums CORRECTIV, mehrfach ausgezeichneter Investigativreporter und Simon Kretschmer, Geschäftsführer von CORRECTIV, Verlagsmanager bei Gruner+Jahr, stern Verlagsleitung, zuletzt Publisher und Geschäftsführer Capital, Business Punk, 11Freunde. […]

Jahrgang: 7. - 13. Klasse
Fächer: Deutsch, Gesellschaftslehre, Politik

Geeignete Kompetenzbereiche

Filtermenu öffnen