3. Kommunizieren und Kooperieren / 3.4 Cybergewalt und -kriminalität

Cybergrooming: Präventions- und Aufklärungsvideo


Soziale Netzwerke, Chats und Online-Spiele – im Internet gehört der Kontakt zu Unbekannten für Kinder häufig zum Alltag – nicht ohne Risiko. Wer sich tatsächlich hinter einem fremden Online-Profil verbirgt, ist nie sicher zu erkennen. Pädophile Übergriffe im Internet, auch bekannt als Cybergrooming, beginnen meist mit harmlosen Fragen. Die wahren Absichten erkennen Kinder und Jugendliche dann häufig viel zu spät. Daher ist es wichtig zu verstehen, wie Täterinnen und Täter vorgehen, um Cybergrooming erkennen zu können.


Beim „Cybergrooming“ erschleichen sich (überwiegend männliche) Erwachsene im Internet das Vertrauen von Kindern und Jugendlichen, um sie sexuell zu belästigen bzw. zu missbrauchen. Dabei kann die sexuelle Belästigung sehr vielfältig aussehen:

Kinder oder Jugendliche

• werden anzüglich belästigt,

• werden genötigt, intime Bilder zu erstellen oder

• dazu aufgefordert, die Täterin oder den Täter per Webcam beim Cybersex zu beobachten oder sogar selbst mitzumachen.

Dabei gehen die Täterinnen und Täter sehr systematisch vor und geben sich meist als Gleichaltrige aus. Das wird ihnen durch Internetplattformen ermöglicht, auf denen sie anonym auftreten können.

Hierfür hat die Landesanstalt für Medien NRW mit der Unterstützung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Ministeriums der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen ein Präventions- und Aufklärungsvideos produziert.

Das Video ist abrufbar über die Website der Landesanstalt für Medien NRW. Eine Kurzversion des Videos finden Sie auch auf dem YouTube-Kanal der Landesanstalt für Medien NRW. Zum kommenden Schuljahr soll die vollständige Version zum Download allen Schulen in NRW zur Verfügung gestellt werden. Für den Einsatz im Unterricht entwickelt die Landesanstalt für Medien NRW ein Anschreiben und entsprechendes Begleitmaterial.

Dauer
variabel

Aufwand
wenig

Autor
Landesanstalt für Medien NRW


Materialien


Ausstattungsempfehlungen

mobile Geräte

Jahrgang: 4. - 13. Klasse
Fächer: Sachunterricht, Deutsch, Gesellschaftslehre, Sozialkunde, Pädagogik

Geeignete Kompetenzbereiche

Filtermenu öffnen